• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Exkursionen

Exkursion Nepal Sommer 2008

Homepage zur Nepal-Exkursion
- gestaltet von den Exkursionsteilnehmern höchstselbst

FGG-Exkursion "Island" Sommer 2007

Anfang August machte sich eine unerschrockene, potenziell wetterfeste Gruppe reiselustiger FGGler, ausger√ľstet mit allem, was das √úberleben unter widrigsten Bedingungen sichert, auf in nordische Gefilde, um Island, das geographische Freiluft-Lehrbuch der Superlative zu erkunden. Nach einem Rundgang in der kleinsten Hauptstadt Europas und einer ersten Konfrontation mit den kulinarischen Highlights f√ľr Preisbewusste, f√ľhrte die Rundreise zun√§chst in den S√ľden der Insel: Geysire, extra f√ľr uns durch unterirdische Rohrleitungen gespeist, Minieisberge kalbender Gletscher, Kolonien von Papageientauchern an steilen Klippen, vulkanische Spalten in bizarrer Mondlandschaft, die so gar nicht an Spalten erinnern, und allgegenw√§rtig das Zackenm√ľtzenmoos. Die regenreichste Ecke Islands √ľberraschte mit einem Staubsturm. Quer durch die Insel ging es mit dem Allradbus auf einer Schotterpiste mit zahllosen Furten √ľber die Sprengisandur, Europas gr√∂√üter Sand- und Lavaw√ľste, zum M√ľckensee, dem Zentrum vulkanischer und postvulkanischer Aktivit√§ten zwischen Europa und Nordamerika, uns an hei√üen Quellen zu w√§rmen. Die Rundreise endete wie sie begann: mit einem kulinarischen H√∂hepunkt auf der wundersch√∂nen Halbinsel Saefellsnes. Auf dem Haifischhof Bjarnarh√∂fn wird mit bodenkundlicher Hilfe der ungenie√übare Eishai in eine geruchs- wie geschmacksintensive K√∂stlichkeit verwandelt, deren Genuss unter gro√üz√ľgiger Mithilfe eines L√∂semittels von allen √ľberlebt wurde. Allein ein Exkursionsziel konnte nicht erreicht werden: das Islandtief hat uns 14 Tage bitter entt√§uscht, was von der expeditionstauglichen Reisegruppe mit einem hohen Lichtschutz- und Spa√üfaktor kompensiert wurde. Eine visuelle (Bilder) und geistige (Skaldik) Aufarbeitung der Intensit√§t des Erlebten finden Sie hier.

(Bildmaterial: Prof. Dr. Rupert Bäumler)

Dateien zum Download
FileDescriptionFile size
Download this file (rba_publ_islandsaga_0710.pdf)Islandsaga.pdfDie Islandsaga - Gedanken rund um "isländische Höhepunkte" im August 20073900 Kb
E-mail Print PDF
Last Updated ( Wednesday, 04 August 2010 15:00 )  

Prof. Dr. Rupert Bäumler

Prof. Dr. Rupert Bäumler

Tel.: 09131/ 85-22014 (Durchwahl)
Tel.: 09131/ 85-22633 (Sekretariat)
Fax. 09131/ 85-22013

E-Mail: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it


fau-logo-transparent-2362px

FAU Erlangen-Nuremberg - Institute of Geography
Kochstraße 4/4 - 91054 Erlangen
Phone: +49/(0)9131/85-22633 or -22634 - Fax: +49/(0)9131/85-22013 - vCard
Coordinates: GK: 4429050 5496470 WGS84: N49,60083¬į E011,01702¬į